Samstag: MapMyWeimar und Audioworkshop

Der Samstag begann mit dem Workshop MapMyWeimar. Da die Schulzeit vorbeit ist, war am Morgen keine Schulklasse da – sondern Teilnehmer, die sich in unsere Anmeldeliste eingetragen haben oder von Freunden eingeladen wurden. Sie waren jünger als der Durchschnitt der Jugendlichen an den anderen Tagen, konnten aber mit Linux und dem Programm googleEarth nach kurzer Eingewöhnung bestens umgehen und probierten die vielen Funktionen des Programmes aus, das Satellitenbilder anzeigt, die man einfach vergrößern, verkleinern und verscheiben kann – wie einen riesigen Globus.
Nachdem die Ziele für einen Rätsel-Schnitzeljagd ausgedacht und auf den Karten gefunden wurden, gingen die Teilnehmer und Workshopleiter mit den GPS-Geräten nach draußen. Mit den Geräten können Sie ihre genaue Position feststellen und in google Earth anzeigen lassen.

Im Workshop Put your hands where my ears can see! werden Hörspiele produziert. Um die Umgebung besser wahrzunehmen wurden zuerste ein paar “Hörübungen” gemacht: Wie klingt eine “stille” Umgebung? Welches Geräusch kommt von dort hinten?
Die Teilnehmer wurden in Gruppen aufgeteilt und nahmen selber auf: Kleine Interviews, Geräusche, kurze Stücke: eine bunte Mischung.
Danach sprach jeder eine Zeile aus einem Gedicht, die ebenfalls aufgenommen wurde. Gedicht und die anderen aufgenommen Audiostücke wurden dann zu einer Soundcollage kombiniert, die vom Sender Bauhaus.fm ausgestrahlt werden wird.

This entry was posted in Dokumentation, Uncategorized. Bookmark the permalink. Post a comment or leave a trackback: Trackback URL.

Post a Comment

Your email is never published nor shared. Required fields are marked *

You may use these HTML tags and attributes <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

*
*

medien.laden Sponsoren